Auftakt-Tour Stadtradeln -Wir nehmen die Westumgehung 10.Juni 14.00Uhr Rathaus Europagarten

Auch in diesem Jahr sind wir wieder diejenigen die mit viel  Spaß die Stadtradeltour gestalten werden.

Die Stadtradelstory

Die Politik in den letzten 50 Jahren kämpfte verbissen um eine Ortsumgehung für den Autoverkehr.Nebenbei ja fast unbemerkt hat die Gemeinde eine Westumgehung für den Radverkehr in Teilen fertiggestellt zur „Einweihung“ ist der in Henstedt-Ulzburg wohnende Landtagsabgeordnete Ole Christopher Plambeck und seine Verlobte  Annika Ahrens-Glissmann   vom ADFC Henstedt-Ulzburg eingeladen worden um das ,für uns wichtige Ereignis, mit uns zu feiern.Wir laden natürlich auch die anderen Vertreter aus Politik und Wirtschaft herzlich ein dabei zu sein, um die ca 25Km langen Auftakt Tour mitzuradeln Der erste Teilabschnitt Westumfahrung ist bis auf die Ausschilderung und Beleuchtung  fertig und bereits befahrbar.Die Verwaltung prüft derzeit noch eine angemessene Beschilderung da das Zeichen Verbot für Fahrzeuge aller Art /Radfahrer frei häufig bei Kraftfahrzeugführern übersehen wird.In Frage kommt das GROßE Schild Fahrradstraße.Auch die zur Zeit noch im Dornröschenschlaf liegende Fahrradtrasse parallel zur Heidekoppel gehört mit dazu und Wir werden dort einen Stop einlegen um zu erläutern wieso gerade dort im Gewerbegebiet ein neues Radwegenetz entstehen muss. Wir vom ADFC Henstedt-Ulzburg möchten auch in Zukunft keine im Verkehr verletzten oder getöteten Radfahrer.

Warum macht die Verwaltung  den Ort Fahrrad freundlicher?   Stadtradeln ist Klimaschutz,Gesundheitsfördernd und kommunikativ.

Die Westumfahrung ist daher ein wichtiger Schritt zum Schutze der Radfahrer vor den Emissionen  und dem Feinstaub des KFZ-Verkehrs und dient der Entlastung des Radweges entlang der Hamburgerstraße.


Hier geht es zu Anmeldung Stadtradeln im Team des ADFC Anmeldung Stadtradeln

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.