Letzte Bike Night des Jahres2018

Die letzte Radtour des Jahres knüpft an die erfolgreichen vergangenen Bike Night`s an.
Gemeinsam und mit viel Spaß am gemeinsamen Fahrrad fahren .Radeln wir durch die weihnachtlich geschmückte Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Unter anderem auch durch die in den letzten Tagen in die Schlagzeilen geratene Usedomerstrasse . Diese Anwohnerstrasse wird schon seit längerem durch den Ausweichverkehr der Hamburgerstrasse belastet. Dadurch werden Radfahrer mehr als nötig von Kraftfahrzeugen bedrängt die den Mindestabstand von 1,5-2m nicht einhalten. Diese Strasse als Teil einer Veloroute sollte unbedingt den Anwohnern und dem Radverkehr vorbehalten sein.
Radfahren im Winter geht denn das? Ja sehr gut sogar .Mit der richtigen Ausrüstung und Bekleidung sind auch längere Strecken möglich.
Teilnahme Bedingung sind ein verkehrssicheres Fahrrad mit einer funktionierenden Beleuchtung
und vorgeschriebenen Reflektoren.
Warnweste und Helm sind keine Pflicht dürfen aber gerne benutzt werden.
Gäste und Anwohner der Usedomerstrasse sind herzlich Willkommen dabei zu sein und mit zu radeln
Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr und kostenlos.
Am Ende jeder Bike Night gibt es ein Standup Picknick wo jeder Teilnehmer etwas zu beisteuert.
In der Regel gibt es auch heißen Tee und Punsch.
Am 21 Dezember 2019 Beginn 19Uhr30
Europagarten am Rathaus Ulzburg

Jahreshauptversammlung 2018

Einladung zur Mitgliederversammlung

Samstag, den 13.10.2018 um 20.00 Uhr

im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg

Liebe Mitglieder,

Liebe Gäste,

im Herbst 2015 wurde die ADFC-Ortsgruppe Henstedt-Ulzburg gegründet. Wir besuchen regelmäßig den Umwelt- und Planungsausschuss, um Präsenz zu zeigen und auch um fortlaufend Missstände hervorzuheben. Die Fahrradinfrastruktur an den Bahnhöfen ist mangelhaft, es gibt zu wenige Abstellbügel und keine gesicherte Möglichkeit, das teure Fahrrad unterzubringen. Radwege, soweit vorhanden, sind oft nicht gut gestaltet oder reparaturbedürftig.

Ausgewiesene Velorouten? Fehlanzeige, nur eine überörtliche Wegweisung ist vorhanden. (Für den Autoverkehr ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Sportplätze, Schulen etc. eine Wegweisung erhalten)

Für einen Radverkehrsbeauftragten gibt die Politik kein Geld aus. Bürgermeister Bauer weist immer wieder darauf hin, dass es aus Personalmangel kein Vorwärtskommen in der Fahrradförderung gibt.

Wir alle wissen um den Verkehr in Henstedt-Ulzburg und wie wichtig es darum ist, gute Verbindungen zu schaffen, um das Radfahren attraktiver zu machen. Nur so kann es gelingen, den Ort vom Autoverkehr zu entlasten. Fahrrad fahren entlang der Hauptachse ist immer verbunden mit einer Ordnungswidrigkeit, da die Verwaltung nicht imstande ist, regelkonforme Radwege zu erstellen.

Auf der Mitgliederversammlung wollen wir von den Aktivitäten des laufenden Jahres und den Plänen für 2019 berichten.

Außerdem soll das Team der Aktiven vergrößert werden, um die Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Wer dazu Zeit und Lust hat, kann sich entsprechend seinen Möglichkeiten einbringen. Ob am PC als Autor für unsere Pressearbeit, als Fotograf bei unseren Aktivitäten oder anderes. Jeder entscheidet dabei selbst, wie viel Zeit er/sie investieren möchte, um den Radverkehr zu fördern.

Auch für Nichtmitglieder gibt es die Möglichkeit sich einzubringen, sprecht uns einfach an.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig aus Planungsgründen wünschenswert

Mit freundlichem Gruß

Jens Daberkow Norbert Krebs Claudia Donner

ADFC Ortsgruppe Henstedt-Ulzburg

Fahrrad Codierung beim ADFC Henstedt-Ulzburg

Eine Methode um Fahrraddiebstähle zu minimieren, ist die Fahrrad Codierung. Denn wer sein Fahrrad codieren lässt, schreckt Langfinger ab. Mit einem codierten Fahrrad kommt der Fahrraddieb nicht weit.Anhand der Codierung lässt sich unmittelbar feststellen, wem das Rad wirklich gehört. Das Prinzip ist einfach: Auf dem Rahmen wird ein persönlicher Code angebracht. Er besteht aus einer individuellen Ziffern- und Buchstabenkombination. Dieser Code wird in Form einer Klebecodierung am Fahrradrahmen angebracht. Sie setzt sich zusammen aus dem Autokennzeichen und dem Gemeindecode des Ortes, in dem der Eigentümer wohnt, einer fünfstelligen Zahl für die Straße, drei Ziffern für die Hausnummer, sowie den Eigentümer-Initialen, ergänzt durch eine zweistellige Jahreszahl.Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung begrüßen die Fahrrad Codierung , da es ihre Arbeit erheblich erleichtert den Eigentümern zu ermitteln und das Fahrrad den Eigentümern zurück zu geben.

Kosten 10€ für Nichtmitglieder und 5€ für Mitglieder beim Abschließen einer Mitgliedschaft vor Ort entfällt dieser Beitrag.
Weitere Informationen zur Mitgliedschaft https://www.adfc.de/sei-dabei/mitglied-werden/
Nächste Fahrradcodierung ist am Freitag dem 21 September 2018
von 16.00 Uhr Uhr bis 18.00 Uhr
beim
ADFC Henstedt-Ulzburg
Beckersbergring 20
24558 Henstedt-Ulzburg
Bewerte die Fahrradfreundlichkeit deiner Stadt unter

https://www.fahrradklima-test.de/

Wer das Bier liebt kleine Radtour zum Brauhaus Hopfenliebe

Diese Radtour hat es in sich Biergenuss von Mild bis Extravagant.Das Brauhaus mit der Brauerei im Keller liefert ohne große Umwege die verschiedensten Biere. Aber Achtung so manches Bier ist stärker als Gedacht und die Alkoholgrenze beim Radfahren ist schnell erreicht. (Rückweg muss dann mit dem ÖPNV erfolgen)

Länge der Tour ca 25Km.

Samstag 8.September 2018

Start 16.00 Uhr Rathaus Ulzburg/Europagarten

Rückkehr nach Absprache