ADFC-HU Arbeitskreis Kartografie – 23.11.2016

Am 23.11. findet wieder der ADFC HU-Arbeitskreis Kartographie statt. (immer am 4. Mittwoch im Monat 19 Uhr)
Ort: Bürgerhaus (Raum 13 Info an der Tafel prüfen).

Idee:   offen ADFC-HU Arbeitskreis Kartografie – 23.11.2016 weiterlesen

Radsaison 2016

stadradeln2

Nachdem unser regulärer Tourenplan „abgearbet ist“ , möchten wir uns bei allen Teilnehmern von diesem Jahr herzlich für die Teilnahme bedanken. Dieses Jahr konnten wir eine rege Teilnahme an neuen Radlerfreunden feststellen, was uns schon ein wenig stolz gemacht hat.

Wir hoffen, euch alle nächstes Jahr wieder dabei zu haben.

Die Planung für das Jahr 2017 wird demnächst beginnen. Dafür würden wir uns über ein Feedback zu den einzelnen Touren freuen. Wir werden natürlich neue Ziele einplanen. Möchten aber schon gerne wissen, welche Ziele von euch gerne wieder angefahren werden sollen.
Oder auch neue Ziele oder auch Ideen, die wir mit euch ausarbeiten und anschließend fahren können.
Weiterhin wird es ;wenn es das Wetter zulässt, Feierabendtouren geben. Diese werden spontan über unsere Facebookseite und über die Whatsappgruppe ADFC_HU-Touren bekannt gegeben Startpunkt ist i.R. am Rathaus und endet oftmals in geselliger Runde in einem Lokal im Zentrum Ulzburgs.
Wir freuen uns auf euch.

Nächstes Treffen ist am 28.Oktober die öffentliche Mitgliederversammlung im Raum 11. 20.00 Uhr

ADFC-HU Arbeitskreis Kartografie – 26.10.2016

Am 26.10. findet wieder der ADFC HU-Arbeitskreis Kartographie statt. (immer am 4. Mittwoch im Monat 19 Uhr)
Ort: Bürgerhaus (Raum 13 Info an der Tafel prüfen).

Idee:   offen ADFC-HU Arbeitskreis Kartografie – 26.10.2016 weiterlesen

Radlertreff – 19.10.2016, 19:00 Uhr

Der Radlertreff des ADFC-Henstedt-Ulzburg findet an jedem 3. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Bürgerhaus statt.
Hier können wir in einem extra Raum ungestört von der üblichen Geräuschkulisse in lockerer Runde über Radtouren, Veranstaltungen und Verkehrspolitik in Henstedt-Ulzburg und Umgebung klönen. Radlertreff – 19.10.2016, 19:00 Uhr weiterlesen

Fahrradcodierung ist vorbeugender Diebstahlschutz

 Eine Methode, um einen Fahrraddiebstahl zu minimieren, ist die Fahrradcodierung. Denn wer sein Fahrrad codieren lässt, schreckt Langfinger ab. Mit einem codierten Rad kommt der Fahrraddieb nicht weit.

Anhand der Codierung lässt sich unmittelbar feststellen, wem das Rad wirklich gehört. Das Prinzip ist einfach: Auf dem Rahmen wird ein persönlicher Code angebracht. Er besteht aus einer individuellen Ziffern- und Buchstabenkombination. Dieser Code wird in Form einer Klebecodierung am Fahrradrahmen angebracht. Sie setzt sich zusammen aus dem Autokennzeichen und dem Gemeindecode des Ortes, in dem der Eigentümer wohnt, einer fünfstelligen Zahl für die Straße, drei Ziffern für die Hausnummer, sowie den Eigentümer-Initialen, möglichst ergänzt durch eine zweistellige Jahreszahl.

Der Vorteil: Polizei oder Fundbüro erkennen den Code und können das Fahrrad dem Eigentümer zuordnen. Durch die von der Herstellerfirma eingestanzte Rahmennummer ist eine Zuordnung nicht möglich.

Die Agentur der Itzehoer Versicherung, Herr Carsten Schäfer, unterstützt die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V. bei der Anschaffung eines Codiergerätes. Dazu Carsten Schäfer: Uns ist daran gelegen, dass mögliche Fahrrad – Diebe abgeschreckt werden. Und das wiedergefundene Räder umgehend ihren Besitzern zurückgegeben werden können.

Was kostet es das Rad zu codieren?
Preise für ADFC-Mitglieder: 5 Euro
Preise für Nicht-ADFC-Mitglieder 8 Euro

Wann und Wo ist die nächste Möglichkeit sein Fahrrad Codieren zu lassen ?

Nächste Fahrradcodierung  ist am 11.10.2016

von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei Bedarf gern auch länger.

Wo ?

Feuer und Flamme E-Bikes

Am Redder 1

24558 Henstedt-Ulzburg

Feuer und Flamme e-Bikes

http://www.feuer-flamme-ebike.de/

Aktive gesucht

Was gibt es für dich zu tun ?
Wir haben viele unterschiedliche Möglichkeiten sich einzubringen zum Beispiel:
Betreuung unserer Homepage,
Leitung von Radtouren,
Mithilfe an den zur Zeit noch seltenen Infoständen.
Aufbau einer Jugendgruppe.
Was bieten wir dafür?
Eine nette Gruppe Radfahrer die zu vielen Späßen bereit ist.
Das ganze ist im Rahmen eines Ehrenamtes

weitere Informationen unter jdaberkow@adfc-hu.de

oder besuche uns einfach auf dem Radlertreff

NOA4 Interview mit Joachim Brunkhorst

Joachim Brunkhorst, Radverkehrsbeauftragter des Kreises.
Im Gespräch mit NOA4 .
Es wurde am 25.8.2016 mit den aktiven der OG Henstedt-Ulzburg und Joachim Brunkhorst ein Interview geführt über die Verbesserung des RV auf der Nord/Süd Achse Kaltenkirchen -Henstedt-Ulzbug und Norderstedt. Hierbei geht es darum das fehlende Teilstück an der AKN auszubauen. Norderstedt steht in den Startlöchern den Ausbau bis Meeschensee voranzubringen.Die OG HU wird das Gespräch mit Verwaltung und Politik aufnehmen um auf Gemeindegebiet die nötigen Wege zu schaffen.